Bundesheergewerkschaft Haidinger empört: Nun doch Zwangsimpfung im Bundesheer!
FGÖ/BHG · 29. Juli 2021
Oberste Personalvertretung im BMLV stimmt Impfpflicht-Erlass zu Wien (OTS) - „Damit ist jetzt die letzte Chance vertan worden, um die Impfpflicht für Soldaten bei Auslandseinsätzen zu verhindern. Denn der Zentralausschuss der Personalvertretung hat gestern für die Einführung der Impfpflicht über die Hintertür grünes Licht gegeben“, ärgert sich Manfred Haidinger, Präsident der Bundesheergewerkschaft der selbst Mitglied des Zentralausschusses ist. Unmut erregt vor allem die Tatsache,...

Massiver Druck auf Soldaten - ohne COVID-Impfung keine Definitivstellung
FGÖ/BHG · 21. Juli 2021
Bundesheergewerkschaft fordert: Keine Impfpflicht durch die Hintertür! Wien (OTS) - Alle Soldaten, die eine lebenslange Anstellung beim Bundesheer anstreben, werden unter gewissen Voraussetzungen zu Beamten und damit einhergehend unkündbar (Definitivstellung). Erfüllen sie diese sogenannten Definitivstellungserfordernisse nicht, dann bleiben sie provisorische Beamte und das Dienstverhältnis kann, jederzeit und mittels Bescheid, gekündigt werden. Eine wesentliche Voraussetzung für diese...

Bundesheergewerkschaft: Reform ruiniert Militärbehörden
FGÖ/BHG · 19. Juli 2021
Wien (OTS) - Mit der neuen Reform will die man Doppelgleisigkeiten vermeiden und einsparen. Das klingt im ersten Ansatz recht attraktiv. Nur darf man dabei nicht ein funktionierendes System so zusammenstutzen, dass es danach nicht mehr funktioniert. Genau das aber droht in der Personalverwaltung des Bundesheeres. Geht es nach dem Willen des Generalsekretärs Kandlhofer und seiner Ministerin, dann soll für das gesamte Verteidigungsressort, also das Ministerium und das Bundesheer zusammen, nur...

Bundesheergewerkschaft: Generaldirektionen statt Sektionen!
FGÖ/BHG · 12. Juli 2021
Sicherheitsministerium statt BMI und BMLV? Wien (OTS) - Das Bundesheer/ÖBH wird nicht neu gestaltet, sondern nur das Bundesministerium für Landesverteidigung. Dort sollen, geht es nach den Vorstellungen von Generalsekretär Kandlhofer und seiner Ministerin, die zivilen Beamten das Sagen haben. Die Militärs sind im Bundesheer zusammengefasst und das Ministerium ist nur mehr die zivile Verwaltungsstelle des ÖBH. „Das Verteidigungsministerium ist also militärlos – für die Soldaten und obersten Führ

Die aktuelle Reform braucht einen Sozialplan durch die Personalvertretung, 113 h des Gehaltsgesetzes und ein Vorruhestandsmodell
27. Juni 2021
Bundesheergewerkschaft: Sozialplan für die Bundesheerreform ist Gebot der Stunde!Haidinger: Anpassung und Anwendung des § 113h Gehaltsgesetz und Schaffung eines Vorruhestandsmodells (analog Chance 55) als Bedingung zur erfolgreichen Umsetzung dieser Reform Wien (OTS) - Die Reform des Verteidigungsministeriums soll mit 1. Juli 2021 beginnen und dabei das Ressort gänzlich umgebaut werden. Ähnlich den Strukturen im Innenministerium, sollen auch in der Landesverteidigung Direktionen das...

Bundesheergewerkschaft Haidinger: „Waffenpass für alle Offiziere und Unteroffiziere des ÖBH noch immer nicht umgesetzt!“
FGÖ/BHG · 06. Juni 2021
„Die Bundesheergewerkschaft fordern eine sofortige Änderung des Waffengesetz 1996, explizit eine Änderung des §22 Abs 2, der dann lauten sollte: „(2) Ein Bedarf im Sinne des § 21 Abs. 2 ist jedenfalls als gegeben anzunehmen, wenn 5. Es sich um ein militärisches Organ (§1 Abs. 1 Militärbefugnisgesetz – MBG, BGBl. Nr.86/2000) handelt.“ Damit ist sichergestellt, dass alle diese Personen die Wertschätzung, die sie verdienen, durch die Gesellschaft auch bekommen.

Nächster Erfolg, Gesetzesentwurf zur gleichen Bezahlung der Miliz im Ministerrat beschlossen
13. Mai 2021
Manchmal dauert es halt, bis das Richtige auch als solches erkannt wird. „Bereits mit OTS0004 vom 08.Apr 2020 hat die Bundesheergewerkschaft gefordert, „Besoldung der mobilgemachten Soldaten muss angepasst werden", so Haidinger, Präsident der Bundesheergewerkschaft und meinte damals „Ich will keine Neidgenossenschaft innerhalb der mobilgemachten Einheiten“ „Mit OTS0010 vom 29.Mai 2020 hatte die Bundesheergewerkschaft auf den Unmut der Milizsoldaten „Ganze Kompanie von Milizsoldaten...

Einhaltung der Grund- und Freiheitsrechte
FGÖ/BHG · 02. Mai 2021
Die Bundesheergewerkschaft ist weder ein Impfgegner noch ein Impfunterstützer. In einer Demokratie und einem Rechtsstaat wie es die Republik Österreich ist muss jeder Bürger das Recht haben sich bei diesem Thema frei entscheiden zu dürfen. Als Gewerkschaft treten wir mit Stärke für die Einhaltung der Grund- und Freiheitsrechte sowie unserer Verfassung ein. Daher bestehen wir auch darauf, dass jeder Bürger diese auch zugestanden bekommt. Das bedeutet in der Wechselwirkung, dass jeder...

Offener Brief an FBM Impfstoffauswahl
FGÖ/BHG · 20. April 2021
Da das ÖBH einen wichtigen und unverzichtbaren Stellenwert in der Infrastruktur der Republik Österreich darstellt, wäre es eine große Anerkennung unseren Bediensteten gegenüber, sicherzustellen, dass nicht nur ausreichend Impfstoffdosen an ihr Ressort zur Verfügung gestellt werden, sondern darüber hinaus auch genügend Impfstoff verschiedener Hersteller angeboten wird, sodass jeder Bedienstete frei wählen kann, welcher Impfstoff ihnen verabreicht wird.

FGÖ/BHG · 31. Januar 2021
Wien (OTS) - Krisen, wie Pandemien und Terrorismus, sind mittlerweile ein bestimmender Bestandteil unseres Zusammenlebens geworden. Zudem warnen Experten schon seit einiger Zeit u.a vor den Gefahren eines „Blackout“, also eines, große Gebiete betreffenden, längerdauernden Stromausfalles. In solchen Katastrophenszenarien bilden die Streitkräfte einen wesentlichen Unterstützungsfaktor, da nur sie über entsprechende personelle und materielle Kapazitäten verfügen und eine entsprechende...